Projekt: Ratgeber schreiben

Immer wieder haben mir Selbstständige erzählt, dass sie Buchprojekte angefangen haben, aber nicht happy damit sind oder schlichtweg feststecken. Erst recht, wenn es das erste große Schreibprojekt ist.

Vielleicht gilt das auch für dich:

  • Du hast einen Ratgeber angefangen oder schon fertig, aber bist unsicher, ob er gut genug ist?
  • Du hast einen Vertrag unterschrieben, die Deadline naht, aber du hängst oder bist verzweifelt, weil du bisher viel zu wenig geschafft hast?
  • Du möchtest einen Ratgeber mit deinem Fachwissen und deiner Erfahrung rausbringen, kannst aber nicht schreiben (oder hast keine Zeit dafür)?

Dann hol mich ins Boot!

Ich habe über zwei Dutzend Ratgeber unterschiedlicher Formate [vom Pocket bis zum Handbuch] bei verschiedenen, namhaften Verlagen veröffentlicht – unter anderem im GABAL-Verlag. Mein 30 Minuten Arschlöcher zähmen ist aktuell in der 10. Auflage und einer der Topseller der Reihe. Darüber freue ich mich, denn solche Bucherfolge sind nicht an der Tagesordnung.

Nach einer Buchpause, in der ich mit meinen Kunden zahlreiche Konzepte entwickelt und einige Bücher bis zum Manuskript begleitet habe, fange ich gerade wieder an, nebenbei eigene Ratgeber zu schreiben.

Willst du endlich dein erstes Buch veröffentlichen oder sitzt gerade an einem Ratgeberprojekt, bei dem es klemmt?

Was brauchst du?

Wenn es um Ratgeber geht, muss ich voraussschicken, dass ich keine Schreibcoachings, -workshops und Buchbegleitungen mehr mache. Dazu findest du Tipps auf meiner früheren Seite schreibnudel.de. Ich biete kein Lektorat oder Korrektorat an. Bei mir bekommst du ehrliches, konkretes Feedback zu dem, was du bereits hast – oder du lässt mich komplett ran:

Ehrliches Feedback: Ist das gut genug?

Du hast einen Ratgeber angefangen oder schon fertig in der Schublade liegen, aber es geht nicht weiter. Das liegt manchmal an dem diffusen Gefühl, dass es langweilig zu lesen ist. Manche stecken fest, weil sie sich in ihrem Thema verlaufen haben und jetzt weder vor-, noch zurückkommen. Und andere wünschen sich einfach mal ein ehrliches Feedback von jemandem, der Ahnung hat, ob es sinnvoll ist, weiterzumachen.

Du schickst mir, was du hast. Dabei spielt es keine Rolle, ob du nur ein, zwei Kapitel fertig hast oder ein umfassenderes fertiges Manuskript. Um dir differenziertes Feedback zu deinem Buch zu geben, muss ich nicht jedes einzelne Wort lesen.

Du bekommst ungeschminktes, konstruktives Feedback von mir, wie ich dein Projekt und das bisherige Ergebnis einschätze – ich habe dabei alles im Blick: Idee, Struktur, Schlüssigkeit, Draht zum Leser, Nützlichkeit, Verständlichkeit, und und und.

Achtung: Das ist eine Art „Gutachten“ – du bekommst keinen kleinteiligen Plan und keine komplette Überarbeitung, sondern einen handfesten Bericht, was gut ist, woran es meiner Ansicht nach hakt bzw. was fehlt und wovon dein Buch profitieren würde. Ich sage dir auch ehrlich, wenn es besser wäre, von Null zu beginnen – natürlich mit Begründung.

Zur Erinnerung: Ich beziehe mich auf Ratgeber aus allen Bereichen. Es geht nicht um Belletristik oder wissenschaftliche Texte.

300 Euro zzgl. 19 % MwSt. = 357 Euro

Ratgeber-Feedback anfragen/kaufen

Ghostwriting

Möchtest du deine Erfahrungen und Ansichten gerne in einem Buch verewigen, aber hast keine Lust/Zeit/Ahnung, es selbst zu machen? Oder hast du bereits einen Vertrag unterschrieben, merkst aber, dass du ins Strudeln gekommen bist?

Dann kannst du mich beauftragen, das Buch für dich zu schreiben. Ich habe sehr viel Erfahrung und bin total schnell. Darum kann ich dir auch helfen, wenn die Kacke schon am Dampfen ist. 😉

Ich beziehe mich auf Ratgeber aus allen Bereichen. Es geht nicht um Belletristik oder wissenschaftliche Texte.

Schick mir eine E-Mail mit näheren Informationen zu deinem Buchprojekt bzw. häng das, was du hast, bitte direkt an. Dann kann ich mir ein Bild und dir ein Angebot machen.

Ghost-Writing anfragen/kaufen

Ich coache ausschließlich Selbstständige.

Können wir telefonieren/uns treffen?
Nein. Ich arbeite ausschließlich per E-Mail, um effizient und durchdacht vorzugehen – auf beiden Seiten.
Warum muss ich vorab bezahlen?
Ich bin seit fast 20 Jahren selbstständig und habe die ersten zehn Jahre nachträglich abgerechnet. Dabei habe ich gemerkt, dass sich Coachings und Projektbegleitungen sehr oft endlos gezogen haben und ich so manches Mal leider nachträglich meinem Geld ewig hinterherlaufen musste. Anschließend habe ich auf „Bezahlen bei Buchung“ umgestellt – und siehe da: Das Coaching bekam generell mehr Priorität, weil bereits ein Commitment entsteht. Das ist auch bei einem Buchprojekt wichtig, denn Ghostwriting ohne deinen Input und prompte Antwort auf Nachfragen, geht nicht.